Hurra, wir sind noch nicht lila!

Es ist ein Spiel dieser Tage geworden: welcher Kreis ist top of the indices? Wo stehen wir?

Ich muss sagen, diese Corona-Deutschland-Karte hat meine Geografie-Kenntnisse der deutschen Bundesländer und Kreise enorm erweitert. Wusste ich vor zwei Wochen noch nicht genau, wo Rottach-Inn oder Traunstein genau liegen, so weiß ich es seit vorgestern. Auch gelingt es mir inzwischen mit einem gezielten Schlag auf diesen drachenförmig umrissenen Flecken in NRW, um festzustellen, wie denn die Werte vom Kreis Mettmann aktuell sind, falls das Team von Herrn Landrat Henderle nicht gerade mal Schwierigkeiten mit der Addition hat ….

Monatelang galt ja, das alles gut ist, wenn man in einer hellgelben bis gelben oder leicht orange eingefärbten Ecke Deutschland wohnt. Immer nach der Devise: je dunkler die Farbe, desto mehr „Ach Du meine Güte“. Aber irgendwann war schwarz, schwärzer, pechschwarz nicht mehr so gut zu unterscheiden. Deshalb haben die Tagesschau-App-Schreiber uns gelehrt, dass die Steigerung von Schwarz zunächst einmal ein helles Lila ist. Damit war noch Luft nach oben für ein dunkles Lila. Interessante Farbspiele, die das natürliche Prisma-Lichtspektrum so gar nicht vorsieht.

Naja, wir jedenfalls sind noch nicht lila – wie schön. Aber vom tiefen Bayern, Thüringen, Sachsen zieht ein lila-Gewitter herauf. Einzelne kleine Lila-Flecken gibt es schon in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt. Nett hingegen ist es ganz oben links, bei den Ostfriesen. Im friedlichen Ocker leben sie dort im Kreis Aurich und im Kreis Wittmund. Wobei die Inzidenz-Berechnung für Wittmund schon anspruchsvoll ist, denn: will man die Inzidenz pro 100.000 berechnen, so gilt es zu berücksichtigen, dass der Kreis Wittmund nur ca. 50.000 Einwohner zählt. Also wenn sie Stand heute eine Inzidenz von 34 haben, dann gibt es ja wohl nur  – na? xxxxx (selber rechnen) Corona-Ostfriesen. Da kennt man sich doch.

Interessant ist auch das graue (nicht schwarze) Loch in Mecklenburg-Vorpommern. Ein Cyber-Angriff vor zwei oder drei Wochen hat dort jegliche weitere Zählung verhindert und tut es weiterhin nachhaltig. Das wär doch auch mal was für Mettmann, wenn man mal wieder mit dem Zählen nicht mehr so richtig nachkommt.

In diesem Sinne, bleibt schon gesund, auf dass wir nicht lila anlaufen, sondern uns bald wieder an einem sonnigen Gelb freuen können!

Hier noch der Link zum täglichen Farbkasten-Spiel:

https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-karte-deutschland-101.html

Eure Heike

Schreibe einen Kommentar