Erledigt: Bienenhotel -Aufstellplatz

Gestellte FragenKategorie: Allgemeine FragenErledigt: Bienenhotel -Aufstellplatz
Britta wurde vor 2 Jahren gefragt

Wir würden in unserem Garten gerne ein Bienenhotel aufstellen, sind uns aber nicht sicher über den optimalen Ort in unserem Garten.
Gibt es in unserer ZWAR Gruppe evtl. jemanden, der bereit ist, sich unseren Garten anzuschauen und uns zu raten?
Das wäre ganz toll.
Liebe Grüße
Petra und Britta

1 Antworten
Helmobil Mitarbeiter hat vor 2 Jahren geantwortet

Hallo Petra und Britta,
eine gute Idee habt Ihr da, denn in unseren Landschaften und Gärten findet man heute zu selten noch die Vorraussetzungen, die viele Insekten wie Wildbienen zum Nestbau brauchen. Auch aus diesem Grund stehen bereits über die Hälfte aller Wildbienenarten auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten.
 
Ein bereits vorhandenes Insektenhotel aufzuhängen ist eigentlich nicht schwer. Es gilt lediglich ein paar einfache Hinweise zu beachten:
Damit man ab Februar oder März nicht vergeblich auf Bewohner für das Isektenhotel warten muss, sollte der Standort richtig gewählt werden. Zwar benötigt es nicht viel Platz, sodass schon ein kleiner Balkon ausreicht, die künftigen Bewohner sollten in der Nähe dennoch Nahrung finden können. Ein großer Anteil an heimischen Blütenpflanzen und Zierpflanzen ist ein wichtiger Aspekt. Je vielfältiger die Umgebung, desto vielfältiger die Hotelgäste! Die Nisthilfe muss ebenfalls an einem sonnigen Platz aufgehangen oder aufgestellt werden, wo sie zugleich vor Regen und Wind geschützt ist. Auch von unten darf keine Feuchtigkeit eindringen. Deswegen sollte das Hotel nicht dirket auf dem Boden stehen.
Sollte noch keines vorhanden sein, könnt ihr es auch kostengünstig selber bauen.
Wichtig ist auch die Auswahl der Pflanzen im Garten, die für Nahrung sorgen, denn ein Hotel ohne Verpflegung bucht auch kaum noch jemand … 🙂
Infos dazu und weitere Hinweise findet Ihr u.a. hier:
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/hautfluegler/bienen/13704.html
 
Gehörnte Mauerbiene
Übrigens: Bei uns ist die “Gehörnte Mauerbiene” bereits eingeschwebt!

Gutes Gelingen!